RSS

Archiv des Autors: TanteTija

Samstag, 18.2.: Impromarathon in Leipzig!

Samstag, 18.2.: Impromarathon in Leipzig!

Für Kurzentschlossene, Samstagslangeweileschieber*innen und alle, die einfach nicht genug kriegen können:

Morgen, am Samstag den 18.2., findet in Leipzig der Impromarathon statt. 12 Stunden Nonstop-Impro. Kommt ins Werk II, Halle D! Der Eintritt ist günstiger, je eher am Tag ihr auftaucht.

Mit dabei: VierVolt, Action+Drama, All inclusive Improvisationstheater, schlicht & ergreifend, Spruchlandung, Sowiesoda, TheaterTurbine, Il Comico, Uschis Erben (alle aus Leipzig), Händels Harlekine (Halle) und natürlich Schoko mit Gurke.

Mehr Informationen findet ihr zum Beispiel hier.

Nachtrag:

12 Stunden Nonstop Impro. Dank Schoko mit Gurke das erste Mal mit einer Geige auf der Bühne. Wir hatten viel Spaß und haben viel geschwitzt! Unten seht ihr die Gewinnerin des Maestro-Wettbewerbs an diesem Abend, Anne von der Theater Turbine Leipzig, und Tija nach 4 Stunden Impro bereits auf allen Vieren.

Tija und Anne beim Impromarathon

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 17/02/2017 in Kramkiste

 

Schoko mit Gurke vs. Unisport Theatersport: Gemeinsame Show am Samstag

flyer-rgb

(Plakatgestaltung: Stephan Zinke. http://www.stephan-zinke.de/)

Schoko mit Gurke haben in der Vergangenheit mit vielen Gruppen aus anderen Städten zusammengearbeitet. Diesmal stehen wir gemeinsam mit der Uni-Sportgruppe Theatersport auf der Bühne. Seit fast einem halben Jahr schwitzen diese nun schon im Probenraum und treten jetzt zu ihrem ersten Auftritt an.

Allerdings wollen wir uns nicht im Wettstreit um die Publikumsgunst begegnen, sondern herausfinden, was uns verbindet und was uns trennt. Und ihr stellt die Fragen: An diesem Abend habt ihr die Gelegenheit, herauszufinden, was ihr schon immer über die Spieler*innen von Schoko mit Gurke oder den Unisportler*innen wissen wolltet. Unsere Spieler*innen offenbaren ihr Innerstes – und finden dabei heraus, mit wem aus den eigenen oder auch fremden Reihen sie welches Geheimnis teilen. Wer etwas gemeinsam hat, spielt dann auch die nächste Szene zusammen.

Alle Szenen sind spontan und ungeplant. Das sind die Regeln des Abends. Mehr wissen wir auch nicht.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 18/01/2017 in Kramkiste

 

Auftritt am 29.12.: Jahresrückblick und …

dsc_0134-kopie

„Wahrsagerin“ von Nele Lüttmann, CC-Lizenz (by-nc).

… Blick in die Kristallkugel.

Trump. Brexit. Erdogan. 100 Jahre Dadaismus. 500 Jahre deutsches Reinheitsgebot für Bier. Horrorclowns in den USA und der AfD. Literaturnobelpreis für Bob Dylan. Der Lilastiel-Rötelritterling wird Pilz des Jahres. Alan Rickmann und Prince sterben, zwei schwedische Prinzen werden geboren. …

Es ist viel passiert in 2016. Deshalb wagen wir etwas Neues: Wir spielen euren Jahresrückblick! Was auch immer für euch im Jahr 2016 von Bedeutung war, egal ob Weltpolitik oder Omas 90. Geburtstag: Wir bringen es auf die Bühne. Wir setzen uns und euch dem sektschwangeren Gefühlsbad aus Melancholie und Freude aus, dass diese Zeit „zwischen den Jahren“ versprüht. Und weil es auf der Bühne ist, nehmen wir uns auch die Freiheit, zu überlegen, wie es hätte anders laufen können.

Geht Angela Merkel in ihre vierte Amtszeit? Wird die Elbphilharmonie am 11. Januar wirklich eröffnet? Wie geht es wohl bei Star Wars und Harry Potter weiter? Landen endlich die Außerirdischen auf der Erde? Gar in Halle? Und was halten eigentlich die Sterne für dich persönlich bereit in 2017?

Wir wollen zudem in die Glaskugel schauen und basierend auf euren Ideen zeigen, wie schön(-schrecklich) das Jahr 2017 werden wird. Für überregionalen Flair sorgt die Gruppe VierVolt aus Leipzig, mit denen wir den Abend gemeinsam gestalten.

Der improvisierte Jahresrückblick & die Spoiler für 2017.

Schoko mit Gurke & VierVolt.

Am 29.12. um 20 Uhr im Charles Bronson. Eintritt 5-10 €.

Im Anschluss an die Improvisation können wir uns gemeinsam für Silvester warm tanzen: Ab 22 Uhr heizt uns das Tänzelnde Pony im Bronson ein, der Eintritt hierzu ist frei.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18/12/2016 in Auftritte

 

Öde und Schriller krank – VierVolt übernimmt

Leider haben sich unsere Kontrahenten für das Re-Match am Donnerstag (8.12.) krank gemeldet. Wir wünschen unseren Kollegen von „Öde und Schriller“ aus Weimar an dieser Stelle Gute Besserung. Das Duell wird natürlich nicht vergessen …

Für den Auftritt am Donnerstag konnten wir kurzfristig die Leipziger Gruppe „VierVolt“ gewinnen, mit denen wir in diesem Jahr bereits zweimal das Vergnügen hatten: Zum „Improv without borders“ zu Gunsten von Pro Asyl in Leipzig und zuletzt in der Langform „Das Mehrfamilienhaus“ hier in Halle.

Nun also das dritte Aufeinandertreffen von VierVolt und Schoko mit Gurke. Nach den ersten zwei Runden dachten wir uns, es ist an der Zeit, unsere Beziehung etwas zu vertiefen. Deshalb werden wir am Donnerstag die „Show der Gemeinsamkeiten“ spielen, in der die gemeinsamen Geheimnisse der Spieler*innen darüber entscheiden, wer mit wem auf die Bühne geht …

Show der Gemeinsamkeiten

von

VierVolt (Leipzig) und Schoko mit Gurke (Halle)

am

Donnerstag, 8.12., 20 Uhr

in der

Lernwerkstatt im Haus 31, Franckesche Stiftungen zu Halle

Kommt zahlreich!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 06/12/2016 in Kramkiste

 

Improv without Borders – Auftritt zu Gunsten von ProAsyl

Am 12.3. haben die Berliner Gorillas zu einer Aktion zu Gunsten von Geflüchteten aufgerufen: An einem Abend sollten möglichst viele Improvisationstheater-Auftritte unter dem Motto „Improv without Borders“ gleichzeitig stattfinden, die Einnahmen sollten Geflüchteten zu Gute kommen. Wir folgten diesem Aufruf – und mit uns weltweit 93 Improvisationtheatergruppen, die an diesem Abend spielten. Unser Auftritt fand in den Leipziger „Cammerspielen“ gemeinsam mit der Gruppe VierVolt statt. In einer fiktiven Zukunft, in der Halle und Leipzig über ihre Grenzen hinaus zusammen gewachsen waren, bewohnten die Spieler_innen von VierVolt und Schoko mit Gurke eine gemeinsames Mehrfamilienhaus – Impressionen dieser Geschichte seht ihr unten. Die Einnahmen des Abends wurden an ProAsyl gespendet.

 

 

 
 

Rückblicke und Ausblicke

Im vergangenen Jahr mussten wir mit Jana Pflaeging eines unserer dienstältesten Ensemblemitglieder zumindest vorübergehend nach Salzburg „verleihen“. Dort spielt sie im Ensemble der „Theater(off)ensive„. Grund genug für uns, einen spontanen Ausflug nach Salzburg zu wagen und zu schauen, wie es Jana so ergeht. – Also packten wir unsere Koffer und weilten über den Jahreswechsel in Salzburg

Da es dort neben Mozartkugeln und Festspielen eben auch besagte Improvisationstheatergruppe gibt, haben wir es uns nicht nehmen lassen, mit der Theater(off)ensive einen gemeinsamen Auftritt zu spielen. Genauer gesagt: Einen Jahresrückblick 2015. Und weil das nicht reichte, auch gleich noch eine Jahresvorschau 2016. Wir wissen jetzt: Österreich wird die Fußball-EM der Herren gewinnen und Angela Merkel wird Mutter von Drillingen. Wenn ihr mehr über den Auftritt erfahren wollt, schaut euch doch diese Rezension an.

Ob wir mit unseren Prognosen Recht behalten werden? Wir werden es sehen. Zwei Dinge sind wohl wesentlich sicherer, als die unverhoffe Mutterschaft der Bundeskanzlerin:

 

Jana Pflaeging wird zu uns nach Halle zurück kommen.

Und wir werden zahlreiche Auftritte in 2016 spielen.

Bisher stehen folgende Termine fest:

Am 15. Januar spielen wir mit Skuub in Bielefeld im „Kamp“ ein Match.

Am 12. März spielen wir mit VierVolt in Leipzig anlässlich des „Improv without borders“.

Vom 20.-22. Mai spielen wir in Salzburg beim Impro Cup.

Mehr Termine folgen, sicher auch wieder in Halle.

 

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14/01/2016 in Kramkiste

 

Begegnungen auf der Improbühne

Im Herbst diesen Jahres haben wir gemeinsame Auftritte gespielt mit Skuub aus Bielefeld, den Schiller Killern aus Hamburg und mit Strumpf ist Trumpf aus Halle.

Bilder vom Match mit Skuub im Theater Mandroschke gibts hier für euch: